Family business

Heute war es soweit: Die erste Lese der Neuanlage wurde in Angriff genommen. Sauber getrennt wurde der Gm 20-13 und der Auer A 21.07 gelesen. Bei kühlen Temperaturen und Hochnebel ging mir die Familie zu Hand. Zum einen meine eigene zum andern auch meine Schwägerin mit Mann und Nachwuchs. So tummelten sich 5 Kinder im Alter von 3 bis 7 Jahren im Rebberg und halfen mehr oder weniger intensiv mit. Am Ende gabs beim Gm 20-13 147 kg und beim Auer A 21.07 150 kg. Beide Sorten mit je 100 Oechsle. Die Ernte ist damit für dieses Jahr abgeschlossen und wir dürfen uns auf einen hervorragenden Jahrgang freuen.