Spätfrost schlägt zu

Was als Damoklesschwert über dem Rebberg hing, ist Realität geworden. Zwei aufeinanderfolgend Nächte mit Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt lassen die Rebbauern zittern und die Reben erfrieren. Je nach Sorte sind die Schäden unterschiedlich. Am besten überstanden hat der Pinot Noir die Kälte, während beim Johanniter ca. 70% der Triebe erforen sind.